Sportblogger-Award 2015: And the Winner is…

Wenn neun sich streiten, freut sich der Zehnte. Sagt der Volksmund. Und der muss es ja wissen. In einer Armada von Fußball-Texten behielt der einzige nominierte Beitrag aus der Welt des Basketballs die Oberhand. Das Interview von 3meter5.de mit Nationalspieler Per Günther erhielt mit Abstand die meisten Stimmen. Herzlichen Glückwunsch!

Allesaussersport.de ist seit vielen Jahren die Konstante im Sportbloggosquarium. Der dort veröffentlichte Jahresrücklick auf das abgelaufene Sportjahr fand die zweitmeisten Befürworter. Auf dem Bronze-Rang kam das HSV-Blog Alles Ruetze mit seiner mitreißenden Schilderung des Relegationsspiels in Karlsruhe ins Ziel.

Alle weiteren Nominierten teilen sich einen hervorragenden vierten Platz.

Das Endergebnis in der Übersicht:

  1. 3meter5.de
  2. Allesaussersport.de
  3. Alles Ruetze
  4. Wochenendrebell.de; Der letzte Zehner; angedacht, Zebrastreifenblog; Strafrecht am Spieltag; Gegendenball.com; Seitenwahl.de, Spielbeobachter


Vielen Dank noch einmal an unsere Jury und alle, die abgestimmt haben. Blog’s not dead.

Letzte Artikel von admin (Alle anzeigen)

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Tagged , , , ,

4 thoughts on “Sportblogger-Award 2015: And the Winner is…

  1. robert sagt:

    Herzlichen Glückwunsch.

    (Schön, dass es den Award dieses Jahr gab, danke fürs Organisieren)

  2. heinzkamke sagt:

    Herzlichen Glückwunsch an die Medaillengewinner, aber auch an die Nominierten. Und vielen Dank für den Aufwand, die Anregungen, die Unterhaltung.

    Sehr herzlichen Dank auch denjenigen, die die Wahl auf die Beine gestellt und umgesetzt haben, namentlich insbesondere den Herren Stadioncheck, Sternburg und Turnhallenphil.

  3. sternburg sagt:

    Ich zitiere mich mal schamlos selber:

    Am Ende wird es einen Gewinner geben, dem für seinen Beitrag Anerkennung gebührt. Und diese Anerkennung wird umso größer ausfallen, je mehr Menschen an der Abstimmung teilgenommen haben.

    Wie viele waren das denn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *